Mietwagen-Rundreise

14 Tage Rundreise-Südafrika

Keine Angst vor Linksverkehr. Man gewöhnt sich sehr schnell daran und eine Rundreise mit dem Mietwagen ist kein Problem. Erlebt herrliche Landschaften und aufregende Abenteuer! Als Selbstfahrer könnt Ihr Eure Stopps immer dort einlegen, wo es Euch gefällt und seid unabhängig.

Auf Wunsch buchen wir für Euch entsprechende Unterkünfte auf der Fahrt und geben Euch entsprechende Tipps für die Reise. Mit ein bischen Abenteuerlust habt Ihr eine herrliche Reise, die Ihr so schnell nicht vergessen werdet! Für eine entsprechende Vorbereitung der Reise empfehlen wir einen Reiseführer mit entsprechendem Kartenmaterial.

Wer den Reiseführer in Deutsch haben möchte, sollte ihn am besten schon in Deutschland besorgen.

Reisevorschlag:

1. Tag:  Johannesburg – Pretoria (ca. 60 km).

Übernahme des Mietwages am Flughafen Johannesburg. Danach Fahrt nach Pretoria. Übernachtung in Pretoria.

2. Tag: Pretoria – Ohrigstad (ca. 350 km).

Weiter geht die Fahrt dann Richtung Osten durch eine beeindruckende Landschaft Lowveld. Übernachtung in Ohrigstad.

3. Tag: Ohrigstad – Krüger NP (ca. 240km).

Auch wenn die Strecke etwas länger ist, empfehlen wir Euch die südliche Route von Ohrigstad zum Orpen Gate des Krüger Nationalparks. Sehenswert auf der Strecke sind die Mac Mac Wasserfälle und Pilgrim´s Rest, ein ehemaliges Goldgräberstädtchen. Im Krüger Nationalpark angekommen solltet Ihr zu einer ersten Pirschfahrt im Mietwagen starten. Übernachtung im Krüger Nationalpark.

4. Tag:  Krüger NP (ca. 100 km).

Nach dem Frühstück geht es mit dem eigenen Auto weiter zu einer weiteren Safari . Nicht vergessen genügend Fotomaterial bzw. voll geladene Akkus einzupacken, damit Ihr die Big Five fotografisch in Szene setzen könnt. Übernachtung im Krüger Nationalpark.

5. Tag:  Krüger NP – Blyde River Canyon – Sabie   (ca. 160 km).

Am Orpen Tor verlasst Ihr den Krüger Nationalpark und fahrt weiter über den Abel Erasmus Pass; Hier habt Ihr einen grandiosen Blick auf den Blyde River Canyon mit den Three Rondavels, Bourke’s Luck Potholes und God’s Window. Ihr werdet beeindruckt sein! Übernachtung in Sabie oder Umgebung.

6. Tag:  Sabie – Ghost Mountain (ca. 440 km).

Heute geht es weiter durch das kleine Königreich Swaziland. Geniesst eine Panoramafahrt Richtung Süden. Übernachtung Ghost Mountain.

7. Tag:  Ghost Mountain – Shakaland (ca. 200 km).

Wer Spitz- und Breitmaulnashörner sehen will, sollte auf jeden Fall den Hluhluwe Umfolozi Nationalpark besuchen. (Persönlich finde ich den sogar schöner als den Krüger Nationalpark). Außerdem sehenswert die Krokodilfarm und das Seengebiet des iSimangaliso Wetland Parks. Wer die Dorfführung mit traditionellen Tänzen und Gesang im Shakaland nicht verpassen will, sollte allerdings um 16.00 h dort sein. Übernachtung im Shakaland.

8. Tag:  Shakaland – Durban (ca. 170 km).

Weiter geht es nach Durban am Indischen Ozean. Die Strecke zwischen Durban und Port Elisabeth zieht sich und es sind nicht wirklich besondere Sehenswürdigkeiten auf der Strecke. Daher empfehlen wir einen Flug nach Port Elisabeth (PE) um somit Zeit für interessantere Gegenden zu haben. Übernachtung in Durban.

9. Tag:  Durban – Port Elizabeth – Knysna (ca. 270 km).

Nach dem Frühstück Abgabe des Mietwagens auf dem Flughafen Durban. Von dor per Inlandflug nach Port Elizabeth (exklusive). In Port Elisabeth Übernahme des neuen Mietwagens. Auf der Garden Route geht die Fahrt weiter nach Knysna. Eine Miniatur der Waterfront in Kapstadt. Ihr werdet die kleine Stadt mögen.
2 Übernachtungen Knysna.

10. Tag:  Knysna

Bummelt duch das kleine Städtchen Knysna und genießt an der Waterfront frischen Fisch oder Austern. Anschließend empfehlen wir eine Bootstour auf der Lagune. Übernachtung in Knysna.

11. Tag:  Knysna – Oudtshoorn (ca. 125 km).

Heute geht die Fahrt weiter über Wilderness (hier lohnt ein Abstecher) bis nach George.  Über den Outeniqua Pass kommt Ihr nach Oudtshoorn, bekannt durch seine Straußenfarmen. Ebenfalls sehenswert sind die Cango Caves. Übernachtung in Oudshorn.

12. Tag: Oudtshoorn – Somerset West (ca. 450 km).

Interesse an den putzigen Erdmännchen? Dann heißt es früh aufstehen. Weiter geht es über die  Route 62 nach Ladysmith, Montagu und Worcester nach Somerset West. Wir empfehlen einen Besuch auf einem der bekannten Weingüter Vergelegen oder Lourensford zur Weinprobe oder einem Besuch der Restaurants. 2 Übernachtungen in Somerset West  Amberley Sleep & Travel.

13. Tag:  Stellenbosch (ca. 15 km).

Heute geht es in das nur 15 km entfernte Stellenbosch. Besonders die alten Kapholländischen Häuser sind sehenswert, und das Dorp Museum. Weiter dann nach Paarl oder Franschhoek. Ob Weingüter oder ein  Besuch auf einer der vielen Farmen (Käse- und Oliven, Beeren, etc.) solltet Ihr unbedingt einplanen. Ebenfalls interessant das Löwen-Sanctuary Wildtiergehege.

14. Tag:  Somerset West – Kapstadt (ca. 30 km).

In weniger als einer halben Stunde seid Ihr am Flughafen. Danach Rückgabe des Mietwagens. Oder Ihr verlängert die Reise und schaut Euch noch ein paar Tage die Region um Kapstadt an.
Unbedingt dazu gehört ein Besuch des berühmten Tafelberg, eine Küstentour, Besuch der Pinguine, das Kap der guten Hoffnung, ein Besuch in Camps Bay und und und ….

Gerne buchen wir auf Wunsch für Euch:

  • Übernachtungen während der Reise in der gewünschten Kategorie.
  • Mietwagen der gewünschten Fahrzeugklasse findet Ihr unter billiger Mietwagen . (Nicht enthalten Einweggebühren , Maut, Benzin).
  • Inlandsflug Durban – Port Elizabeth empfehlen wir direkt mit dem Flug nach Südafrika zu buchen. Alternativ kann unproblematisch auch vor Ort ein Inlandflug mit verschiedenen Airlines gebucht werden.
Eintrittsgelder, persönliche Ausgaben wie Verpflegung und Trinkgelder sind nicht enthalten.
Kosten pro Person im Doppelzimmer incl. Flug und Mietwagen (ausgehend von 4 Pers. in 1 Mietwagen und 2 Doppelzimmern) ab ca. 1450,- € je nach Saison und Airline.

PS. Aufgeführte Besichtigungen und Ausflüge sind nur Vorschläge. Obige Mietwagen-Rundreise ist nur ein Vorschlag. Tourenänderungen nach Euren Wünschen!